22. Kleingartenpreis der Stadt Wien – „Meine liebste Arbeit im Kleingarten“

Am 12. Oktober fand im großen Festsaal des Wiener Rathauses die Galafeier im Rahmen des Kleingartenpreises der Stadt Wien statt. Auch in diesem Jahr hat das Wohnservice Wien die ca. 24.000 Wiener KleingärtnerInnen zur Teilnahme an diesem Kreativwettbewerb aufgerufen.

In Kooperation mit dem Zentralverband der Kleingärtner und der Kronen Zeitung wurden die zahlreichen Einsendungen zum Thema „Meine liebste Arbeit im Kleingarten“ begutachtet. Neben den drei Hauptpreisen wurden auch Kinderpreise bis 6 und 14 Jahre sowie Sonderpreise vergeben.

Nach dem musikalischen Auftakt mit dem österreichischen Singer/Songwriter Harry Kucera, führte der Moderator Alex Jokel durch das Programm.

Die wichtige Rolle der Kleingärten in einer Großstadt wurden sowohl im Gespräch mit Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál als auch mit dem Präsidenten des Zentralverbands Ing. Wilhelm Wohatschek und dem Obmann des Wiener Landesverbands Helmut Bayer hervorgehoben.

Vor der mit Spannung erwarteten Preisverleihung zeigte ein humorvoller Kurzfilm die Arbeit der Jury bei der Auswahl der vielen kreativen Einsendungen.

Die Preisträger faszinierten durch ihre Liebe zum Detail und wurden von den rund 650 geladenen Gästen mit großem Beifall bedacht.

Hauptpreise:

1. Platz: Gertraud Friedrich (17., KGV Schafbergsiedlung)
2. Platz: Andrea Schenter (17., KGV Ob der Als)
3. Platz: Elisabeth und Martin Loidl (14., KGV Neue Wiese)

Im Anschluss an die Preisverleihung wurde das gewohnt exzellente Buffet des Wiener Rathauskeller eröffnet. Im Nordbuffet konnte man bei den gastfreundlichen Damen der Frauenfachgruppe selbstgemachte Liköre verkosten. Des Weiteren bot der liebevoll dekorierte Raum die Möglichkeit ein Erinnerungsfoto aufzunehmen und gleich mitzunehmen.

Nach dem Galadinner startete der Kabarettist Christoph Fälbel mit Auszügen aus seinem aktuellen Programm einen Angriff auf die Lachmuskel der anwesenden Kleingartenfamilie.

Gegen 22 Uhr folgte die Verabschiedung der Gäste, die sich als kleines Abschiedsgeschenk eine Erika-Pflanze (Heidekraut) mit nach Hause nehmen konnten.

 

Vielen Dank für die schönen Einsendungen und ihren Besuch an diesem gelungenen Abend!